Teresa Lisbon (gespielt von Robin Tunney) ist eine erfahrene Ermittlerin. Sie leitete anfangs eine der Einheiten gegen Schwerverbrechen beim California Bureau of Investigation (CBI), dem neben Jane auch die Beamten Cho, Rigsby und Van Pelt angehörten. Ab der Folge „Eine Couch für Jane“ (6x10) arbeitet sie, unter der Führung von Dennis Abbott, für das FBI.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kindheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lisbon verbrachte ihre Kindheit, zusammen mit ihren drei Brüdern, in Chikago.[1] Ihr Vater war Feuerwehrmann und ihre Mutter Krankenschwester. Nachdem diese von einem betrunkenen Autofahrer getötet wurde, sprach Lisbons Vater zu sehr dem Alkohol zu (was nebenbei gemerkt trotz der Dramatik nicht einer gewissen Ironie entbehrt).Von nun an musste sie sich um ihre Brüder kümmern, während ihr Vater unter Alkoholeinfluss Black-Outs bekam und gewaltätig wurde. Zum Beispiel erwähnt sie, dass er einmal einen ihrer Brüder (es wird nicht erwähnt welcher) halb tot geprügelt hat und sich später nicht mehr daran erinnern konnte. Später nahm sich ihr Vater das Leben. Lisbon besuchte 11 Jahre lang eine katholische Schule.[2]

Sam Bosco, Lisbons Lehrer und Förderer

Bevor sie zum CBI ging, arbeitete sie im San-Francisco-Polizei-Department[3] in einem Abteilung, welche von Sam Bosco geleitet wurde. Obwohl er verheiratet war, war er heimlich in Lisbon verliebt, was die ganze Abteilung, außer Lisbon selbst wusste. Erst an seinem Sterbebett gestand er Lisbon seine Liebe zu ihr.

CBI-Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Laufbahn beim CBI begann, als sie einen Pädophilen überführen konnte.[4] Von den Zeitungen wurde sie deshalb Saint Teresa (übersetzt: heilige Teresa) getauft.

Durch Janes ungewöhnliche Art und Weise, welche der Verbrechensaufklärung dienen, stand sie bereits mehr als einmal kurz davor ihren Job zu verlieren. Wie sie aber einmal zu Jane sagte, habe sie schon als sie ihn angeheuert habe gewusst, daß es in einer Katastrophe ende. „Und eines Tages werde ich Ihretwegen gefeuert werden. So ist das nun mal.“ Aber auch in Gegenwart anderer steht sie zu ihrer Entscheidung, den Mentalisten eingestellt zu haben: „Jane hat mich zu einer besseren Polizistin gemacht.“

Als Lisbons Abteilung hinter Red John her ist, erfährt sie von Jane, daß er Red John, wenn er ihn finden sollte, aus Rache für den grausamen Mord an seiner Familie umbringen will. Lisbon gibt ihm aber klar und deutlich zu verstehen, daß sie das nicht zulassen könne und werde. Sie möchte „RJ“ vor einem Gericht sehen. Darüber hinaus möchte sie Jane von seinen Racheglüsten abbringen, weil sie meint, daß er sich damit sein ganzes Leben kaputt macht. Und auch, „weil es Leute gibt, die ihn brauchen und denen er sehr wichtig ist“.

Beziehung zu Patrick Jane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei vielen Gelegenheiten ist zu spüren, daß Lisbon und Jane Gefühle füreinander hegen, so zum Beispiel im Fall „Der Angler und der Fisch“ (Folge 4x24). Da umarmt er sie und sagt, daß er sie liebt, was auf ein Erwidern ihrer Gefühle hindeutet, doch später scheint er es wieder vergessen zu haben. Deshalb ist zu dieser Zeit noch nicht klar, was genau er zu dem Zeitpunkt für sie empfindet. Außerdem sagt er seiner in einem Tagtraum erschienenen Tochter Charlotte (in der Folge Belladonna, 5x02), daß Lisbon als Einzige weiß, wer er wirklich ist. Dennoch kann er nicht mit ihr zusammensein, da Red John sie dann töten würde, was er natürlich verhindern will und auch weil, er den Tod seiner Frau noch nicht vollständig verarbeitet hat.

Oft kommen sie sich sehr nahe und in dem Fall, in dem es um fünf Millionen Dollar ging, beleidigt ein Entführer Lisbon als Bartänzerin,[5] woraufhin Jane sagt, das hätte ihn verletzt. Fans nennen Jane und Lisbon zusammen „Jisbon“. Es gibt noch andere Dinge, die auf eine zumindest mehr als beruflich nötige Beziehung hindeuten wie etwa in dem Fall, welcher um ein Klassentreffen herum verläuft (Folge „Die schönsten Jahre“, 2x11), wo sie gemeinsam zu einem Lied, das Lisbon sehr gerne mag, tanzen und die Folge „Erdbeeren mit Sahne“ (3x24) in der Lisbon, die angeschossen am Boden liegt, das Händi mit Jane in der Leitung noch in der Hand hat, der am enderen Ende sehr besorgt aussieht und auch so klingt.

Szene in Staffel 6 Folge 6

Was man auch merken kann, ist, daß am Anfang der Serie, wenn Jane auf der Kautsch schläft und Lisbon ihn erschrecken will, sie einfach dagegen tritt, doch später ab Staffel 4, weckt sie ihn vorsichtig und schon (fast) zärtlich. Selbst Lorelei Martins, einer Komplizin von Red John, fällt auf dass er Gefühle für Lisbon hegt, besonders wegen ihres Berufs. In der 5. Staffel bemerkt Lisbon immer mehr, dass sie Gefühle für Jane hat. Außerdem bezeichnen sich die beiden schließlich nach einiger Zeit als Partner. Und immer-streng-nach-Vorschrift-Teresa lässt sich mehr auf Janes „Methoden“ Fälle zu lösen ein. Als Jane Lorelei das erste Mal verhört, bittet er sie, ihnen nicht zu zuhören, was sie dennoch tut, wobei ihre Reaktionen vorallem als Jane Lorelei küsst, ziemlich auf Eifersucht hindeuten.

Jane und Lisbon in Staffel 6 Folge 22

Während sie früher stets betonte, dass sie nicht zulassen werde, dass Patrick Red John töte, meint sie in Folge 6x06 Fire and Brimstone, dass sie ihn verstehen und es nicht verhindern würde. Patrick gesteht ihr, wie viel sie ihm bedeutet.

In der 6. Staffel ist es auffällig, wie oft andere Protagonisten Anspielungen auf eine mögliche Beziehung zwischen Jane und Lisbon machen. In 6x08 nennt Dennis Abbott Jane Lisbons „Liebhaber“, sie weist dies aber weit von sich.

Jane und Lisbon besiegeln ihre Ehe mit einem Kuss (7x13)

Weniger eindeutig ist ihre Antwort auf die Frage von Kim Fisher, ob sie und Jane mal zusammen gewesen seien. Dies dementiert Lisbon nicht eindeutig. Auch Wayne Rigsby äußert Jane gegenüber, er habe immer geglaubt, dass Jane und Lisbon etwas mit einander hätten.

In der letzten Folge der sechsten Staffel gesteht Jane Lisbon seine Liebe und sie küssen sich am Ende der Folge.

In der ersten Folge der siebten Staffel sind sie nun in einer Beziehung beschließen aber, sie vorerst vor ihren Kollegen geheim zu halten.

In den letzten beiden Folgen der siebten Staffel macht Jane Teresa einen Heiratsantrag. Sie nimmt diesen glücklich an und die beiden heiraten, im Kreise ihrer Freunde und Familie in der finalen Folge der Serie.

Am Abend ihrer Hochzeit sitzen Jane und Lisbon gemeinsam am See ihres zukünftigen Hauses, dass Jane für sie gekauft hat. Sie sagt ihm daraufhin, dass sie ein Kind von ihm erwartet. Beide sind überglücklich und umarmen sich.

Auseinandersetzung mit Red John[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lisbon findet den von Red John tödlich verletzten Brett Partridge

Während Lisbon zu Beginn der Reihe noch klar die Haltung vertritt, daß sie nicht zulassen wird, daß Patrick Jane den Mörder seiner Frau und Tochter, Red John, aus Rache tötet, so verändert sich im Laufe der Reihe, und besonders während der sechsten Staffel, ihre Haltung. Schließlich teilt sie Patrick Jane mit, daß sie ihn nicht mehr aufhalten werde, sollte er Red John töten wollen.

Red John ließ Lisbon bewußtlos am Leben, malte jedoch sein blutiges Zeichen auf ihr Gesicht.

In der Folge „Lilien in der Wüste“ (6x01) wird Lisbon zu einem verlassenen Haus gerufen. Dort trifft sie auf den von Red John tödlich verwundeten Forensiker des CBI, Brett Partridge, welcher ihr im Sterben noch die Worte „Tiger, Tiger“ zuflüstert, welche sie zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht einordnen kann.

Unmittelbar darauf wird sie von Red John angegriffen, welcher sie aber nicht tötet, sondern ihr nur in bewußtlosem Zustand sein blutiges Zeichen aufs Gesicht malt.

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lisbon bewahrt drei Waffen in ihrem Wagen (einem dunkelblauen Mustang), eine Waffe in ihrem Haus und eine in ihrer linken Hosentasche auf.
  • Lisbon und Bosco teilten das Geheimnis, daß sie anstatt jemanden zu verhaften, ihn umgebracht haben.
  • Sie und Bosco tranken beim SFPD nach jedem abgeschlossenen Fall ein Glas Tequila.
  • in Staffel 1 isst sie immer gern Erdbeeren und als Jane in Staffel 2 beim CBI bleiben möchte, beschwichtigt er sie mit einer Schale Erdbeeren. Weiterhin isst sie gerne Äpfel.
  • In Staffel 2 sieht man, daß sie zu den Spice Girls tanzt.
  • In Staffel 3, Folge 7, zeigt sich ein kurzzeitiges Verhältnis mit Walter Mashburn, dem Millardär. Dieses wird jedoch beendet, als er für 2 Monate nach Europa fliegt.
  • In Staffel 4, Folge 10, wird klar, daß die Halskette mit dem Kreuz, die Lisbon immer trägt, ihrer verstorbenen Mutter gehörte und ihr deshalb so viel bedeutet.
  • Sie hat sich um ihre 3 Brüder gekümmert,da ihre Mutter verstorben und ihr Vater Alkoholiker war.
  • In einer Folge erfährt man, daß Lisbon auf Blues steht
  • Lisbon hat außer ihrem Beruf eigentlich kein wirkliches Privatleben, was vielleicht auch einfach in der Natur eines Jobs beim CBI liegt.
  • Lisbon trifft in einer Folge auf ihren Ex-Verlobten Greg, mit dem Sie als Teenager in Chikago[1] liiert war. Lisbon brach ihm unabsichtlich das Herz und verließ die Stadt.
  • Obwohl sie wirklich taff und proffessionell als Agentin arbeitet, ist sie keinesfalls gefühllos und unbeteiligt. Zum Beispiel fällt sie in Ohnmacht, als sie eine von fleischfressenden Käferlarven angefressene Leiche, in der Folge „Nachts im Museum“ (5x14), sieht. Dabei fängt Patrick sie ritterlich mit seinen Armen.
  • Ein Running-Gag aus Staffel 2, ob Lisbon Klarinette spielt, setzt sich in Staffel 5 fort. So hat sie es anfangs verneint, daß sie dieses Instrument spielt, widerspricht Jane aber nicht mehr, als er es nochmals anspricht.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

… und Anmerkungen:

  1. 1,0 1,1 ChikagoDuden, Bibliographisches Institut, 2021; eine zudem (also zur amerikanischen Stadt Chicago) noch weiter eingedeutschte Schreibung (siehe auch die ebenda, mit [ʃɪˈkɑːgoʊ], beschriebene Aussprache) ist „Schikago“ (siehe zudem auch in der Wikisource-Suche mit „Schikago und ebenda genauer beispielsweise im ersten Treffer zum Eintrag unter …:Der Vogel Wupp, (den dortigen Angaben nach, ursprünglich) von Hermann Löns, im Jahre 1911 veröffentlicht) …
  2. Folge 4x20: High School Drama
  3. … im amerikanischen „San Francisco Police Department“ genannt …
  4. Folge 2x03: Türen im Kopf
  5. … ursprünglich wohl im amerikanischen „Pole Dancerin“ genannt (wörtlich also eine „Stangentänzerin“) …
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.